Anzeige

Fotoaktion auf dem Deutschen Zahnärztetag 2012 

  • © Springer Medizin

    Junge Zahnärzte im Fokus auf dem Deutschen Zahnärztetag! Hier geht es zum Artikel

    Bezhad Homami, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Bernadette Bartl, Tübingen

  • © Springer Medizin

    Gloria Antonow und Julia Sure, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Navin Schreiber-Sepaul, Mönchengladbach

  • © Springer Medizin

    Clarissa Milmann, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Sammy Donnerstag, Kassel

  • © Springer Medizin

    Sarah-Denise Behnke und Ivonne Maria Malik, Kiel

  • © Springer Medizin

    Florian Engel, Aachen

  • © Springer Medizin

    Maren Faenger, Regensburg; Astrid Graßold, Tegernheim; Elena Huber, Deggendorf; und Larissa Steinhauser, Regensburg

  • © Springer Medizin

    Bernhard Pitzer, Ohringen

  • © Springer Medizin

    Carolin Haurand, Herscheid, und Ralph Stein, Dortmund

  • © Springer Medizin

    Sophia Koller und Lucille Kusch, Hamburg

  • © Springer Medizin

    Philipp Kanzow, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Hosni Khawaja mit Yasina, Offenbach

  • © Springer Medizin

    Viviane Kielhorn, Ohringen

  • © Springer Medizin

    Sonka Baricak, Baiersdorf

  • © Springer Medizin

    Amanda Mehmedinovic, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Susanne Klinger, Aschaffenburg

  • © Springer Medizin

    Julia Jednakowski und Haoyu Liu, Gießen

  • © Springer Medizin

    Aysu Yilmaz, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Janine Müller mit Jungs, Wiesbaden

  • © Springer Medizin

    Anna-Barbara Nauck, Greifswald

  • © Springer Medizin

    Patryk Simka, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Mirela Schliefer, Aachen

  • © Springer Medizin

    Tina Pflug, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Anne Schubert, Berlin

  • © Springer Medizin

    Lovorka Schreiber, Mönchengladbach

  • © Springer Medizin

    Stefan Morawietz, Göttingen

1 von 28
0.0 Sterne
Beitrag bewerten
Zahnärztliches Röntgen: Neuerungen und Perspektiven

Geht es bei der Diagnostik um das Hartgewebe, ist die Röntgenaufnahme zur Bildgebung geeignet. Anders sieht es aus, wenn das Weichgewebe im Fokus steht. Am Beispiel der Endodontie klären wir, wann welches Verfahren zum Einsatz kommen sollte.weiter

Ästhetische Korrektur von Zapfenzähnen durch direkte Kompositaufbauten

Zapfenzähne kommen im Bereich der oberen seitlichen Inzisiven relativ häufig vor und beschäftigen den Zahnarzt entsprechend oft in der täglichen Praxis. Die Korrektur durch Kompositaufbauten hat im Vergleich zu Keramikrestaurationen Vor- und Nachteile. weiter

Intraoperative Darstellung

Ein 18-Jähriger stellte sich mit einseitiger Behinderung der Nasenatmung vor. Die Beschwerden waren seit einem halben Jahr progredient. Sinusitis-typische Symptome wurden nicht angegeben. Die Ursache war zwar topographisch naheliegend, aber doch überraschend.weiter

Kariesinfiltration - Alternative zu Abwarten oder Bohren und FÜllen

Damit nichtinvasive Behandlungsoptionen bei Karies zum Zuge kommen können, ist die Versorgung mit Infiltranten eine Option: In frühem Stadium kann die Läsion mikroinvasiv behandelt und ein Fortschreiten gestoppt werden. weiter

  • Seite:
  • 1

Anzeige

Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2014/3 Der MKG-Chirurg  2014/3
  • Der Freie Zahnarzt - 2014/9 Der Freie Zahnarzt  2014/9
  • der junge zahnarzt - 2014/3 der junge zahnarzt  2014/3
  • wissen kompakt - 2014/3 wissen kompakt  2014/3
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2014/5 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2014/5