Anzeige

Fotoaktion auf dem Deutschen Zahnärztetag 2012 

  • © Springer Medizin

    Junge Zahnärzte im Fokus auf dem Deutschen Zahnärztetag! Hier geht es zum Artikel

    Bezhad Homami, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Bernadette Bartl, Tübingen

  • © Springer Medizin

    Gloria Antonow und Julia Sure, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Navin Schreiber-Sepaul, Mönchengladbach

  • © Springer Medizin

    Clarissa Milmann, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Sammy Donnerstag, Kassel

  • © Springer Medizin

    Sarah-Denise Behnke und Ivonne Maria Malik, Kiel

  • © Springer Medizin

    Florian Engel, Aachen

  • © Springer Medizin

    Maren Faenger, Regensburg; Astrid Graßold, Tegernheim; Elena Huber, Deggendorf; und Larissa Steinhauser, Regensburg

  • © Springer Medizin

    Bernhard Pitzer, Ohringen

  • © Springer Medizin

    Carolin Haurand, Herscheid, und Ralph Stein, Dortmund

  • © Springer Medizin

    Sophia Koller und Lucille Kusch, Hamburg

  • © Springer Medizin

    Philipp Kanzow, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Hosni Khawaja mit Yasina, Offenbach

  • © Springer Medizin

    Viviane Kielhorn, Ohringen

  • © Springer Medizin

    Sonka Baricak, Baiersdorf

  • © Springer Medizin

    Amanda Mehmedinovic, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Susanne Klinger, Aschaffenburg

  • © Springer Medizin

    Julia Jednakowski und Haoyu Liu, Gießen

  • © Springer Medizin

    Aysu Yilmaz, Frankfurt/Main

  • © Springer Medizin

    Janine Müller mit Jungs, Wiesbaden

  • © Springer Medizin

    Anna-Barbara Nauck, Greifswald

  • © Springer Medizin

    Patryk Simka, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Mirela Schliefer, Aachen

  • © Springer Medizin

    Tina Pflug, Göttingen

  • © Springer Medizin

    Anne Schubert, Berlin

  • © Springer Medizin

    Lovorka Schreiber, Mönchengladbach

  • © Springer Medizin

    Stefan Morawietz, Göttingen

1 von 28
0.0 Sterne
Beitrag bewerten
Implantatoberflächen und ihr Einfluss auf das periimplantäre Hartgewebe

Um die Implantatstabilität und die periimplantäre Knochenneubildung zu verbessern, werden das Implantatdesign, Implantatmaterialien und Implantatoberflächen kontinuierlich weiterentwickelt. Mit diesem Review wird ein Überblick über die Möglichkeiten der Oberflächenmodifikation gegebenweiter

Arzt mit Telefon

Im OP genutzte und nicht in kurzen Abständen gereinigte Mobiltelefone sind eine Gefahrenquelle für nosokomiale Infektionen.weiter

Vollkeramische implantologische Rehabilitationen - Eine alternative Behandlungsoption zu Titan

Wissenschaftliche und klinische Daten weisen Zirkoniumdioxid-Implantate neuester Generation als biokompatible Behandlungsalternative zu Titanimplantaten aus. Allerdings ist der Umgang mit diesen Implantaten für viele Kollegen im klinischen Alltag neu. Das Verständnis für materialspezifische Unterschiede der beiden Materialien ist für zukünftige klinische Applikationen wichtig. weiter

Hand mit Latexhandschuh

Berufsbedingte Hauterkrankungen sind ein häufiges Problem. Das ständige Tragen von Schutzhandschuhen scheint einer aktuellen Studie aus Deutschland zufolge allerdings unproblematisch zu sein.weiter

  • Seite:
  • 1

Anzeige

Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2015/1 Der MKG-Chirurg  2015/1
  • Der Freie Zahnarzt - 2015/4 Der Freie Zahnarzt  2015/4
  • der junge zahnarzt - 2015/1 der junge zahnarzt  2015/1
  • wissen kompakt - 2015/2 wissen kompakt  2015/2
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2015/2 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2015/2