RSS Implantologie

Studie bestätigt Sicherheit von Lachgas

Keine perioperativen Komplikationen – Studie bestätigt Sicherheit von Lachgas

Die Verwendung von Lachgas bei nicht herzchirurgischen Operationen erhöht nicht...  weiter

Grenzen der dentalen digitalen Volumentomographie und weiterführende Diagnostik

Die technische Genauigkeit und der Informationsgewinn durch die DVT knöcherner Strukturen im Kiefer- und Gesichtsbereich sind unbestritten. Dennoch ergeben sich Einschränkungen aufgrund der Technik des Aufnahmeverfahrens. Diese sollten Sie kennen und wissen, wann Sie auf andere bildgebende Verfahren zurückgreifen müssen.weiter

Dentale digitale Volumentomographie - Technik und Anwendung

Aktueller Stand bei Technik, Anwendungsgebieten und rechtlichen Vorgaben ist Inhalt dieses CME-Artikels. Dabei kommen auch Aspekte des Stahlenschutzes sowie der Datenaufbereitung nicht zu kurz.weiter

Anzeige
3D-Planung komplexer Implantatfälle

Wo liegen die Grenzen und Möglichkeiten der computergestützten Implantologie? Die virtuelle Implantatplanung schafft Sicherheit - und das besonders bei komplexen Implantatfällen.weiter

Anästhesie

Die Horrorvorstellung für jeden Patienten, aber auch jeden Anästhesisten schlechthin: Ein Patient wacht während einer Narkose ungewollt auf und erlebt das Geschehen um sich herum mit ohne reagieren zu können! Auf dem „Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie“ (HAI) wurde über Gründe, Risiken und Möglichkeiten zur Vermeidung einer Awareness gesprochen.weiter

Strukturierte Beurteilung von Datensätzen der dentalen Volumentomographie

Die diagnostische Auswertung von Datensätzen der dentalen Volumentomographie (DVT) unterliegt keinem standardisierten Ablauf. Insbesondere für Anfänger ergeben sich daraus erhebliche Schwierigkeiten. Abhilfe schafft unter anderem eine spezielle Betrachtungssoftware.weiter

Allgemeine und lokale Risikofaktoren in der Implantologie

Immer mehr ist möglich in der Implantologie. Und so kommen auch immer mehr Patienten in den Genuss eines Implantats. Doch das bedeutet: Auch das Komplikationsrisiko steigtweiter

Knochenersatzmaterialien - Aktueller Stand und ein Ausblick in die Zukunft

Ob Implantologie, Parodontologie oder Chirurgie - Knochenersatzmaterialien sind aus der Zahnmedizin nicht wegzudenken. Zudem sind sie eine attraktive Alternative zu körpereigenem Knochen. weiter

Parodontitis und Periimplantitis - Ätiologie, Diagnostik und Therapie

Parodontitis und Periimplantitis haben vergleichbare Risikofaktoren. Und so überrascht es auch nicht, dass die Konzepte einer systematischen, risikoorientierten Parodontitis-Therapie auf die Prävention, Diagnostik und Therapie der Periimplantitis übertragen werden kann. weiter

CAD/CAM bei parodontal erkrankten Patienten

Auch bei Patienten mit Parodontose ist die digitale Technik vorteilhaft und hilfreich. Das umfasst die klinische und labortechnische Umsetzung der zahnmedizinischen Behandlung einschließlich Implantateinsatz. weiter


Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2014/4 Der MKG-Chirurg  2014/4
  • Der Freie Zahnarzt - 2014/11 Der Freie Zahnarzt  2014/11
  • der junge zahnarzt - 2014/4 der junge zahnarzt  2014/4
  • wissen kompakt - 2014/4 wissen kompakt  2014/4
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2014/6 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2014/6