RSS Implantologie

Knochenersatzmaterialien - Aktueller Stand und ein Ausblick in die Zukunft

Fortbildung – Knochenersatzmaterialien - Aktueller Stand und ein Ausblick in die Zukunft

Knochenersatzmaterialien haben in der Zahnmedizin einen hohen Stellenwert, da...  weiter

Chirurgen um Op Tisch mit Beatmungsmaske

Die Verwendung von Lachgas bei nicht herzchirurgischen Operationen erhöht nicht das Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen.weiter

Minimierung der krestalen Knochenresorption

Wird ein Implantat in den Knochen eingebracht, begibt sich der Knochen häufig zunächst auf den Rückzug. Wie man diese Resorption verringern kann, ist Gegenstand der Forschung. In diesem Beitrag werden einige Ergebnisse hierzu vorgestellt. weiter

Anzeige
Dentale digitale Volumentomographie - Technik und Anwendung

Aktueller Stand bei Technik, Anwendungsgebieten und rechtlichen Vorgaben ist Inhalt dieses CME-Artikels. Dabei kommen auch Aspekte des Stahlenschutzes sowie der Datenaufbereitung nicht zu kurz.weiter

Knochenersatzmaterialien - Aktueller Stand und ein Ausblick in die Zukunft

Ob Implantologie, Parodontologie oder Chirurgie - Knochenersatzmaterialien sind aus der Zahnmedizin nicht wegzudenken. Zudem sind sie eine attraktive Alternative zu körpereigenem Knochen. weiter

Operierende Ärzte

Ein spezielles Konzentrationstraining, bei dem man lernt, die Augen über längere Zeit auf einem Punkt ruhen zu lassen, verbesserte bei chirurgischen Neulingen die Geschicklichkeit beim Knotenknüpfen. Diese Fähigkeit wirkte sich insbesondere in Stresssituationen positiv aus.weiter

Zahnärztliches Röntgen: Neuerungen und Perspektiven

Geht es bei der Diagnostik um das Hartgewebe, ist die Röntgenaufnahme zur Bildgebung geeignet. Anders sieht es aus, wenn das Weichgewebe im Fokus steht. Am Beispiel der Endodontie klären wir, wann welches Verfahren zum Einsatz kommen sollte.weiter

Grenzen der dentalen digitalen Volumentomographie und weiterführende Diagnostik

Die technische Genauigkeit und der Informationsgewinn durch die DVT knöcherner Strukturen im Kiefer- und Gesichtsbereich sind unbestritten. Dennoch ergeben sich Einschränkungen aufgrund der Technik des Aufnahmeverfahrens. Diese sollten Sie kennen und wissen, wann Sie auf andere bildgebende Verfahren zurückgreifen müssen.weiter

Strukturierte Beurteilung von Datensätzen der dentalen Volumentomographie

Die diagnostische Auswertung von Datensätzen der dentalen Volumentomographie (DVT) unterliegt keinem standardisierten Ablauf. Insbesondere für Anfänger ergeben sich daraus erhebliche Schwierigkeiten. Abhilfe schafft unter anderem eine spezielle Betrachtungssoftware.weiter

Allgemeine und lokale Risikofaktoren in der Implantologie

Immer mehr ist möglich in der Implantologie. Und so kommen auch immer mehr Patienten in den Genuss eines Implantats. Doch das bedeutet: Auch das Komplikationsrisiko steigtweiter


Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2014/4 Der MKG-Chirurg  2014/4
  • Der Freie Zahnarzt - 2015/1 Der Freie Zahnarzt  2015/1
  • der junge zahnarzt - 2014/4 der junge zahnarzt  2014/4
  • wissen kompakt - 2015/1 wissen kompakt  2015/1
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2014/6 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2014/6