Anzeige
Marketing

E-Journal

Teilnehmen und punkten!

Teilnehmen und punkten!

Aktuelle, humanmedizinische Fortbildungen für Zahnmediziner. Lernen Sie das E-Journal Humanmedizin kompakt kennen! weiter

verkleinern Meine Abos

Jetzt sichern!

Online-Paket springerzahnmedizin.de

Mit dem Online-Paket haben Sie Zugriff auf alle Videos, Bilderstrecken, Fortbildungen und Beiträge inkl. Expertenrat auf springerzahnmedizin.de.weiter

Zeitschriften-Abonnent?

Sind Sie bereits Abonnent einer Springer Medizin Zeitschrift? Loggen Sie sich ein und schalten Sie den Zugriff auf das Archiv Ihrer Zeitschrift frei!weiter

RSS Fortbildung

Fortbildung – Zahnärztliches Röntgen: Neuerungen und Perspektiven

Geht es bei der Diagnostik um das Hartgewebe, ist die Röntgenaufnahme zur Bildgebung geeignet. Anders sieht es aus, wenn das Weichgewebe im Fokus steht. Am Beispiel der Endodontie klären wir, wann welches Verfahren zum Einsatz kommen sollte.weiter

  • Fortbildung

    Zahnärztliches Röntgen: Neuerungen und Perspektiven

    Fortbildung – Zahnärztliches Röntgen: Neuerungen und Perspektiven

    Geht es bei der Diagnostik um das Hartgewebe, ist die Röntgenaufnahme zur Bildgebung geeignet. Anders sieht es aus, wenn das Weichgewebe im Fokus steht. Am Beispiel der Endodontie klären wir, wann welches Verfahren zum Einsatz kommen sollte.weiter

  • Fortbildung

    Ästhetische Korrektur von Zapfenzähnen durch direkte Kompositaufbauten

    Fortbildung – Ästhetische Korrektur von Zapfenzähnen durch direkte Kompositaufbauten

    Zapfenzähne kommen im Bereich der oberen seitlichen Inzisiven relativ häufig vor und beschäftigen den Zahnarzt entsprechend oft in der täglichen Praxis. Die Korrektur durch Kompositaufbauten hat im Vergleich zu Keramikrestaurationen Vor- und Nachteile. weiter

  • Fortbildung

    Kariesinfiltration - Alternative zu Abwarten oder Bohren und FÜllen

    Fortbildung – Kariesinfiltration - Alternative zu Abwarten oder Bohren und FÜllen

    Damit nichtinvasive Behandlungsoptionen bei Karies zum Zuge kommen können, ist die Versorgung mit Infiltranten eine Option: In frühem Stadium kann die Läsion mikroinvasiv behandelt und ein Fortschreiten gestoppt werden. weiter

 

E-Learning entdecken!

e.Curriculum Implantologie

Entdecken Sie die beiden mediendidaktisch aufbereiteten e.Tutorials plus von DGI und Springer Medizin zum Thema "Komplikationsmanagement in der Implantologie". weiter

Anzeige

Von Zahnmedizinern für Zahnmediziner

Von Zahnmedizinern für Zahnmediziner

Kostenfrei: Unsere Bilderstrecke des Monatsweiter

Update Zahnmedizin

Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren!

Monatlich aktuelle Fortbildungen und Fachartikel aus der Zahnmedizin in Ihrem Postfach mit dem kostenlosen Newsletter!weiter

Wenn die Kilos purzeln Bremst Lebensstilveränderungen den Diabetes aus?

Kann eine Änderung des Lebensstils einen Typ-2-Diabetes bei Hochrisikopatienten langfristig aufhalten? Eine Studie mit 522 Teilnehmern sollte hier Klarheit schaffen - und lieferte beeindruckende Ergebnisse.weiter

Für Sie gelesen und kommentiert Vorschlag eines Curriculums zum Thema kraniomandibuläre Dysfunktionen

Über Okklusion, Kiefergelenke und kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) wird in kieferorthopädischen Weiterbildungen in Nordamerika recht heterogen gelehrt. Eine Fragebogenstudie liefert nun Themenvorschläge für ein einheitliches Curriculum.weiter

Für Sie gelesen und kommentiert Parodontologie „meets“ Prothetik

Immer häufiger müssen parodontal erkrankte Patienten mit reduziertem Zahnhalteappararat prothetisch rehabilitiert werden. Welche Restaurationsmöglichkeiten für das parodontalkompromittierten Gebiss sind erfolgsversprechend?weiter
Bei der Inzidenz des Typ-2-Diabetes zeigen sich regionale Unterschiede innerhalb Deutschlands. Vermutlich gehen diese mit den ebenfalls uneinheitlich über das Land verteilten Risikofaktoren einher.weiter

Kohortenstudie Mehr Kaffee – weniger Diabetes

Kaffeetrinker erkranken seltener an Typ-2-Diabetes; aber nicht nur das: Wer seinen Kaffeekonsum etwa um zwei Tassen täglich hochfährt, kann dadurch offenbar sein Diabetesrisiko noch weiter senken. Forscher aus Harvard belegen dies mit Daten aus drei großen Kohortenstudien.weiter

Impotente Potenzen Evidenz zur Homöopathie erneut verdünnt

In einer großen Übersichtsarbeit ist der Nutzen homöopathischer Therapie in verschiedenen Indikationsgebieten untersucht worden. Das Ergebnis fällt ein weiteres Mal negativ aus. Ob dies das Ende der Homöopathie bedeutet, ist dennoch zu bezweifeln.weiter


Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2014/3 Der MKG-Chirurg  2014/3
  • Der Freie Zahnarzt - 2014/9 Der Freie Zahnarzt  2014/9
  • der junge zahnarzt - 2014/3 der junge zahnarzt  2014/3
  • wissen kompakt - 2014/3 wissen kompakt  2014/3
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2014/5 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2014/5