Anzeige
Marketing

E-Journal

Teilnehmen und punkten!

Teilnehmen und punkten!

Aktuelle, humanmedizinische Fortbildungen für Zahnmediziner. Lernen Sie das E-Journal Humanmedizin kompakt kennen! weiter

verkleinern Meine Abos

Jetzt sichern!

Online-Paket springerzahnmedizin.de

Mit dem Online-Paket haben Sie Zugriff auf alle Videos, Bilderstrecken, Fortbildungen und Beiträge inkl. Expertenrat auf springerzahnmedizin.de.weiter

Zeitschriften-Abonnent?

Sind Sie bereits Abonnent einer Springer Medizin Zeitschrift? Loggen Sie sich ein und schalten Sie den Zugriff auf das Archiv Ihrer Zeitschrift frei!weiter

RSS Fortbildung

Fortbildung – Plastische Parodontalchirurgie - Deckung multipler Rezessionen

Der gleichmäßige girlandenförmige Verlauf der Gingiva ist einer der Schlüsselparameter für ein ästhetisches Empfinden. Zur Behandlung bei multiplen Rezessionen eignet sich die modifizierte Tunneltechnik in Verbindung mit einem subepithelialen Bindegewebetransplantat.weiter

  • Fortbildung

    Plastische Parodontalchirurgie - Deckung multipler Rezessionen

    Fortbildung – Plastische Parodontalchirurgie - Deckung multipler Rezessionen

    Der gleichmäßige girlandenförmige Verlauf der Gingiva ist einer der Schlüsselparameter für ein ästhetisches Empfinden. Zur Behandlung bei multiplen Rezessionen eignet sich die modifizierte Tunneltechnik in Verbindung mit einem subepithelialen Bindegewebetransplantat.weiter

  • Fortbildung

    Schnittführung in der Implantologie

    Fortbildung – Schnittführung in der Implantologie

    Die Schnittführung ist der erste operative Schritt in der Implantologie. Schon an dieser Stelle kann über Erfolg und Misserfolg der weiteren Behandlung entschieden werden. weiter

  • Fortbildung

    Endodontisch bedingte Schmerzen - Diagnose und Therapie

    Fortbildung – Endodontisch bedingte Schmerzen - Diagnose und Therapie

    Schmerzt es im Gesicht, können die Ursachen zahlreich und die Differentialdiagnostik schwierig sein. Eine gründliche Anamnese, die klinische Untersuchung und Diagnose-Tests sind die Basis zu Ermittlung aller relevanten Informationen für eine Einengung der Ursachen.weiter

 

E-Learning entdecken!

e.Curriculum Implantologie

Entdecken Sie den mediendidaktisch aufbereiteten Demokurs von DGI und Springer Medizin zum Thema "Wundheilung".weiter

Anzeige

Von Zahnmedizinern für Zahnmediziner

Von Zahnmedizinern für Zahnmediziner

Kostenfrei: Unsere Bilderstrecke des Monatsweiter

Update Zahnmedizin

Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren!

Monatlich aktuelle Fortbildungen und Fachartikel aus der Zahnmedizin in Ihrem Postfach mit dem kostenlosen Newsletter!weiter

Wenn die Kilos purzeln Bremst Lebensstilveränderungen den Diabetes aus?

Kann eine Änderung des Lebensstils einen Typ-2-Diabetes bei Hochrisikopatienten langfristig aufhalten? Eine Studie mit 522 Teilnehmern sollte hier Klarheit schaffen - und lieferte beeindruckende Ergebnisse.weiter

Für Sie gelesen und kommentiert Vorschlag eines Curriculums zum Thema kraniomandibuläre Dysfunktionen

Über Okklusion, Kiefergelenke und kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) wird in kieferorthopädischen Weiterbildungen in Nordamerika recht heterogen gelehrt. Eine Fragebogenstudie liefert nun Themenvorschläge für ein einheitliches Curriculum.weiter

Für Sie gelesen und kommentiert Parodontologie „meets“ Prothetik

Immer häufiger müssen parodontal erkrankte Patienten mit reduziertem Zahnhalteappararat prothetisch rehabilitiert werden. Welche Restaurationsmöglichkeiten für das parodontalkompromittierten Gebiss sind erfolgsversprechend?weiter
Die Zahl unbehandelter Allergiker in Deutschland wächst dramatisch. Allergien hätten sich zu einer Volkskrankheit entwickelt, warnen Ärzte.weiter

Neue Metaanalyse zu Oseltamivir Grippemittel beschleunigt Genesung

Über den Nutzen des Grippemedikaments Oseltamivir hat es in den letzten Jahren heftige Debatten gegeben. Die neueste und bisher umfassendste Metaanalyse bestätigt die Wirksamkeit des Neuraminidasehemmers.weiter

Was sagen aktuelle Studien? Mobiltelefonie und das Risiko für Hirntumore

Der Gebrauch von Handys hat seit Mitte der 1990er-Jahre enorm zugenommen, auch in der Altersgruppe der 8- bis 10-Jährigen. Wie riskant die Mobiltelefonie in Sachen Hirntumor ist, wird nach wie vor kontrovers diskutiert.weiter


Zeitschriften

  • Der MKG-Chirurg - 2015/1 Der MKG-Chirurg  2015/1
  • Der Freie Zahnarzt - 2015/3 Der Freie Zahnarzt  2015/3
  • der junge zahnarzt - 2015/1 der junge zahnarzt  2015/1
  • wissen kompakt - 2015/1 wissen kompakt  2015/1
  • Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie - 2015/2 Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie  2015/2